Pharaonen aus Ägypten kennt jeder. Dass jedoch südlich von Ägypten – im Nilgebiet des heutigen Sudan – Könige und Pharaonen lebten, die den Ägyptern in nichts nachstanden, ist weniger bekannt. Die Ausstellung Nubien – Land der Schwarzen Pharaonen präsentiert die Pyramiden, Juwelen und Schätze der Nubier.

Das Geheimnis des alten Nubiens
Nicht weniger als 300 Objekte aus der Nubischen Sammlung des Museum of Fine Arts in Boston…

Lesen sie mehr

Pharaonen aus Ägypten kennt jeder. Dass jedoch südlich von Ägypten – im Nilgebiet des heutigen Sudan – Könige und Pharaonen lebten, die den Ägyptern in nichts nachstanden, ist weniger bekannt. Die Ausstellung Nubien – Land der Schwarzen Pharaonen präsentiert die Pyramiden, Juwelen und Schätze der Nubier.

Das Geheimnis des alten Nubiens
Nicht weniger als 300 Objekte aus der Nubischen Sammlung des Museum of Fine Arts in Boston enthüllen das Geheimnis des alten Nubiens. Diese Sammlung war in Europa erst wenige Male zu sehen. Die beeindruckenden Objekte aus der Zeit von 2400 v. Chr. bis 350 n. Chr. erzählen die Geschichte der Hassliebe zwischen dem alten Ägypten und den nubischen Königreichen. Der Schwerpunkt liegt auf der Zeit zwischen 750 und 664 v. Chr., in der die Nubier Ägypten erobert hatten und die Schwarzen Pharaonen Nubiens das ägyptische Reich regierten. Absolute Spitzenstücke der Ausstellung sind die Funde aus der Pyramide von König Taharqa aus dem Jahre 664 v. Chr. und Goldschmuck aus anderen nubischen Pyramiden, darunter Schmuck der nubischen Königin Shebitka.

Weniger lesen

In der Nähe

Show Ergebnisse