Meeresmuseum Miramar


Auf einer Wanderung am Strand der Balearen findet Fräulein Warners im Jahre 1955 „eine äußerst zerbrechliche, aber wunderschöne Muschel“. Da diese Schönheit sie rührt, beginnt sie damit, Muscheln zu sammeln und alles über sie zu lesen. Ihre Sammelleidenschaft – sie bereist im Alleingang die ganze Welt und besucht über 80 Länder – führt schließlich zur Gründung des Meeresmuseums: „Miramar Zeemuseum“.

Die „blaue Dame“ reiste…

Auf einer Wanderung am Strand der Balearen findet Fräulein Warners im Jahre 1955 „eine äußerst zerbrechliche, aber wunderschöne Muschel“. Da diese Schönheit sie rührt, beginnt sie damit, Muscheln zu sammeln und alles über sie zu lesen. Ihre Sammelleidenschaft – sie bereist im Alleingang die ganze Welt und besucht über 80 Länder – führt schließlich zur Gründung des Meeresmuseums: „Miramar Zeemuseum“.

Die „blaue Dame“ reiste jedes Mal mit zwei leeren Koffern zu schönen Zielorten ab. Sobald sie wieder auf niederländischem Boden war, rollten die tollsten Schätze aus ihren fast platzenden Koffern. In der Wunderkammer sind diese meeresbiologischen Objekte zu sehen: besondere Muscheln, Krebse, Fische und Korallen. Tagebücher, Fotos und Briefe veranschaulichen, was sie auf ihren zahlreichen Reisen erlebt hat. In der rekonstruierten Studienkammer findest du ihren Koffer, ihre Schreibmaschine, ihren Helm und andere persönliche Gegenstände: Es wirkt, als wäre sie gerade erst zurück von einer ihrer Reisen.

In der Wechselausstellung „Plastiksuppe“ widmet Miramar der globalen Verschmutzung der Meere und Ozeane seine Aufmerksamkeit. Gezeigt werden die (zunehmende) Plastikproduktion und deren katastrophale Folgen für die Natur, aber auch Initiativen zur Verminderung des Gebrauchs von Plastik. Besonders interessant ist, was du selbst tun kannst, um deinen Kunststoff-Fußabdruck zu verringern! In einem eigens dafür entworfenen Raum können Kinder am eigenen Leibe erfahren, wie gefährlich Abfälle für Meerestiere sind. Die Ausstellung beruht auf einer Zusammenarbeit mit der Plastic Soup Foundation und Naturalis. Auch die Wal-Gartenroute lohnt sich: Anhand von originellen Fragen und Fakten lernst du mehr über Wale.

Praktische Informationen:
Service: Registriertes Museum, Museumkarte, rollstuhlgerecht, Behindertentoilette, Parkplatz, Führung nach Vereinbarung, Museumsshop, Museumscafé, Terrasse, Aktivitäten für Kinder.

Öffnungszeiten: April bis Oktober: montags geschlossen | dienstags bis freitags 11:00 – 17:00 Uhr | samstags geschlossen | sonntags 13:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7,50 € | Kinder (4 bis 12 Jahre) 4,50 € | Kinder (0 bis 3 Jahre) Eintritt frei

Preise

  • Erwachsene7,50 €
  • Kinder4,50 €
  • KinderGratis
  • MJK (Museumjaarkaart)Gratis

In der Nähe

Zeige Suchergebnisse