Kultur & Naturerbe

Dass berühmte Maler wie Vincent van Gogh sich in Holland von Drenthe inspirieren ließen, ist nicht weiter verwunderlich. Das niederländische Kulturerbe in Drenthe findet sich nämlich häufig mitten in der Natur. Kultur und Natur – das Beste zweier Welten! In Drenthe können Sie auf einer Radtour oder Wanderung beides zugleich erleben. Besuchen Sie Veenhuizen und Frederiksoord und erfahren Sie mehr über die besondere Geschichte der Armenkolonien. Wandern Sie zu den Hünengräbern und lernen Sie diese einmaligen Zeugnisse prähistorischer Kultur in Holland kennen. Unternehmen Sie eine Fahrradtour durch historische Dörfer wie Orvelte. Besichtigen Sie Sehenswürdigkeiten in Holland, wie die außergewöhnlichen Ausstellungen im Drents Museum oder das beeindruckende Kriegsmahnmal, das Erinnerungszentrum Lager Westerbork.

Hünengräber

In Drenthe finden Sie besondere Zeugnisse prähistorischer Kultur: die Hünengräber. In dieser Gegend gibt es sage und schreibe 52 Exemplare! Hünengräber sind Grabkammern. Sie wurden vor 5.000 Jahren gebaut, und zwar aus 2.000 bis 20.000 Kilo schweren Findlingen. Die Hünengräber sind in Art und Größe unterschiedlich, aber allesamt kostenfrei zu besichtigen. Wenn Sie in Drenthe sind, werden Sie sicher auf mindestens eines stoßen. Sie können sie gar nicht verpassen!

Tipp: Besuchen Sie auch das Hünengrab-Informationszentrum in Borger. Hier begeben Sie sich in vorgeschichtliche Zeiten und können eine einzigartige niederländische Sehenswürdigkeit besichtigen: das größte Hünengrab Drenthes.

Lesen Sie mehr

Armenkolonien

Die Drenther Kolonien Veenhuizen, Frederiksoord und Wilhelminaoord sind in den Niederlanden einmalig. Wenn Sie sie besuchen, begeben Sie sich in ein bemerkenswertes Stück Geschichte der Niederlande. Die Kolonien wurden im 19. Jahrhundert von Johannes van den Bosch gegründet. Mit diesem Projekt wollte er die Verelendung in den größeren niederländischen Städten bekämpfen. Arme Familien konnten sich freiwillig für einen Umzug in die Kolonien in Drenthe melden. Dort erhielten sie ein Dach über dem Kopf und ein eigenes Stück Land, auf dem sie Nutzpflanzen anbauen konnten.


Besuchen Sie die Kolonien, in denen zahlreiche niederländische Baudenkmäler von dieser bewegten Vergangenheit zeugen. Unternehmen Sie eine Fahrradtour durch stattliche Alleen und an den schönen Koloniehäusern vorbei, und machen Sie zwischendurch in einem der vielen schönen Lokale eine Pause, wo regionale Speisen und Getränke angeboten werden.

Lesen Sie mehr

UNESCO-Geopark De Hondsrug

Niederländische Kultur in der Natur schnuppern? Im einzigen niederländischen Geopark, dem Hondsrug, ist das möglich. In dieser Gegend folgen Sie buchstäblich den Spuren der Vergangenheit. Zu entdecken sind sie in dieser wunderschönen Landschaft. Sie wandern auf höher gelegenen Flächen, der Drenther Hochebene, und blicken über malerische Bachtäler. Der Geopark De Hondsrug wurde in die Liste der UNESCO aufgenommen – eine Krönung dieser beeindruckenden Gegend. Kommen Sie doch einmal mit auf eine Expedition durch die landschaftliche Geschichte der Niederlande!

Informationen und Aktivitäten

„Der amerikanische Traum“ in Drenthe

Vom 16. November bis 27. Mai 2018 zeigt das Drents Museum „The American Dream“. Präsentiert wird – in Kooperation mit der Kunsthalle Emden – eine Doppelausstellung über den amerikanischen Realismus von 1945 bis heute, darunter Werke von Edward Hopper und Andy Warhol.

Lesen Sie mehr

Mehr Kultur und Kulturerbe in Holland