Information zum Coronavirus (COVID-19) und den getroffenen Maßnahmen in Drenthe. Weiterlesen.

Veenpark

Der Veenpark ist das größte Freilichtmuseum der Niederlande! In dem schönen Park befinden sich nostalgische Dörfer und ein natürliches Hochmoorgebiet mit echtem Torfabbau. Auf einer Reise in die Vergangenheit entdeckst du die Drenther Torf-Geschichte. Unternimm eine Fahrt in der Dampflok, mit dem Torfkahn oder spaziere durch ein Dorf mit Plaggenhütten. Und die Kinder müssen sich mal so richtig austoben? Dann lässt der große neue Spielplatz keine Wünsche offen. Hier gibt es für die ganze Familie eine Menge zu erleben!

Aole Compas und Bargermond

Unzählige Plaggenhütten warten auf dich im nostalgischen Dorf Aole Compas. Hier spürst du die Stimmung der Pioniere, die sich damals auf dem federnden Torf niedergelassen haben. Es gibt jedoch noch viel mehr zu entdecken. Bei einem Besuch in dem Dorf Bargermond fühlst du dich ins Jahr 1920 zurückversetzt. Ein kleines Dorf im Moor mit einer Kirche, einer Kneipe und einer Schule. Schau dir an, wie unterschiedliche Handwerker ihrer Arbeit nachgehen: der Müller, der Bäcker, der Schmied und der Holzschuhmacher. Und plane auch einen Abstecher zum Lebensmittelladen ein, um die Süßigkeiten von früher zu probieren!

In der Bäckerei wird der Lehmofen angeheizt. Beim Krämer stehen typische Produkte des frühen 20. Traditionelle Plaggenhütte im Veenpark

Der Torfabbau

Besuche den letzten Ort in den Niederlanden, an dem noch Torf abgebaut wird. Dieser Torfabbau wurde sogar bis in die 1960er Jahre genutzt! Und trotz der Dampfmaschinen wurde noch immer viel Torf von Hand abgebaut. Heute kannst du hier den Torfstecher treffen. Du bist neugierig, was er so macht? Unterhalte dich einfach mit ihm. Du kannst dir auch die traditionelle Dampfmaschine ansehen, die noch immer in der Torfgrube steht. Eines fällt dir sicher schnell auf: Das ist harte Arbeit!

Einen echten Torfabbau im Veenpark.

Durch den Park mit Zug oder Boot

Im Veenpark kann man wunderbar spazieren gehen, eine Fahrt mit dem Zug oder Boot ist jedoch auch sehr zu empfehlen. Durch den Museumpark verlaufen zwei Gleise und ein mehrere Kilometer langer Kanal. Einsteigen bitte!

Fahr mit dem Boot Elizabeth durch die idyllischen Museumsdörfer. Der Strassenbahn im Veenpark.