Oude Diep

4 Stunden 13 Minuten (19,0 km)
Verwaltet von: Recreatieschap Drenthe

In Freiheit leben ist ein wertvolles Gut. Dies führt uns die 17 Kilometer lange Wanderroute „Oude Diep“ ab Hoogeveen auf beeindruckende Art und Weise vor Augen. Unterwegs stoßen Sie auf Denkmäler aus dem Zweiten Weltkrieg.

Die Natur im Norden von Hoogeveen ist abwechslungsreich und einzigartig. Sie wandern durch den Wald („Spaarbankbos“) und das wasserreiche Naturgebiet „Boerenveensche Plassen“. In der Nähe des kleinsten Häuschens von Drenthe überqueren Sie den Bach „Het Oude Diep“. Das kleinste Häuschen war einst eine Plaggenhütte und ist nun nach umfassenden Umbauarbeiten als Ferienhaus zu mieten.

Sie kommen durch die Ortschaften Zwartschaap und Stadterij, das Dorf Stuifzand (wörtlich: Flugsand) und nach Siberië (in Anlehnung an das kalte Sibirien). Wald, Ackerland und Wiesen wechseln sich ab, bevor es wieder zurück nach Hoogeveen geht.

Was Sie zu sehen bekommen

Startpunkt: Stationsplein 1
7901 AA Hoogeveen

Stationsplein 1
7901 AA Hoogeveen

Pesserstraat 24
7901 LC Hoogeveen

Hoogeveenseweg 5
7931 TD Fluitenberg

Hoogeveenseweg 7
7931 TD Fluitenberg

Wijsterseweg 13
7931 TR Hoogeveen

Hoogeveenseweg
7931 TD Fluitenberg

Kerkweg
7933 Pesse

Secteweg 36
7934 TD Stuifzand

Diepweg
7934 TC Stuifzand

Wijsterseweg 147
7934 TE Stuifzand

Kerkweg 44
7936 TK Tiendeveen

7934 Siberie

Hoofdweg 3
7934 PD Stuifzand
Endpunkt: Stationsplein 1
7901 AA Hoogeveen

Beschreibung

Startpunkt: Stationsplein 1
7901 AA Hoogeveen
  • Hoogeveen ist 1625 entstanden. Damals erwarb ein gewisser Roelof van Echten ein großes Torfmoor im Kirchspiel (Pfarrbezirk) Zuidwolde. Roelof van Echten war ein alteingesessener Edelmann aus Drenthe, der im „Huis te Echten“ wohnte. Zwecks Urbarmachung des Gebiets wurde die Kompanie der 5000 Morgen gegründet (5000 Morgen entsprechen ungefähr 6000 Hektar). Zur Erschließung des Gebiets wurde ein Kanal mit Seitenkanälen ausgegraben. An der ersten Kreuzung zum ersten Viertel (die heutige Hoofdstraat) entstand ein Dorf. Hoogeveen mauserte sich zum landesweit größten Standort für die Torfherstellung. Eines der bekanntesten Gebäude in Hoogeveen ist die Reformierte Kirche aus dem Jahr 1652, denn hier ist der sogenannte Trommler mit einem Standbild verewigt. Roelof van Echten stellte den Bewohnern seine eigene Kapelle für die sonntägliche Messe zur Verfügung. Davor ließ er einen Trommler eine Runde drehen, um die Menschen zur Messe „zusammenzutrommeln“.
  • Die Wanderung startet am Bahnhof Hoogeveen und führt Sie zu verschiedenen Gedenkstätten. Direkt am Bahnhof sehen Sie ein Kriegsmahnmal. Genau an jener Stelle stürzte 1943 ein Flieger ab, bei dem der Pilot ums Leben kam.
  • Sie lassen Hoogeveen hinter sich und wandern Richtung Wald (Spaarbankbos). Der Wald nördlich von Hoogeveen ist Eigentum der Gemeinde Hoogeveen und einiger Privatleute. Der Name Spaarbankbosch rührt von der Sparkasse Hoogeveen her, die dieses Gelände von 1902 bis 1974 in Besitz hatte und als Park für die Einwohner von Hoogeveen anlegen ließ.
  • Im Wald finden Sie drei Denkmäler, die dazu aufrufen, die schrecklichen Ereignisse des Zweiten Weltkriegs nicht zu vergessen. Das Denkmal Spaarbankbosch erinnert an die Hinrichtung von drei jungen Männern im Wald Spaarbankbos am 9. April 1945, einen Tag vor Kriegsende. Mit dem Denkmal am Wijsterseweg wird der Opfer gedacht, die bei der Zugbombardierung im August 1944 umkamen. Ein eindrucksvolles Mahnmal im Wald Spaarbankbos befindet sich genau dort, wo am 1. August 1943 fünf Einwohner von Hoogeveen von deutschen Besatzungstruppen erschossen wurden. Die Aktion war eine Vergeltungsmaßnahme für einen misslungenen Überfall, bei dem die Männer sich Lebensmittelmarken beschaffen wollten.
  • Nachdem Sie bei den eindrucksvollen Gedenkstätten innegehalten haben, geht die Wanderung weiter Richtung „Boerenveensche Plassen“. Dieses wasserreiche Gebiet umfasst 147 Hektar mit weitläufiger Heide, Heideseen und Torfgruben. Nach dem Winter bleibt der Boden hier oft noch lange nass, da er sehr lehmhaltig ist und einige Entwässerungsgräben zugeschüttet wurden. Dadurch haben sich hier seltene Pflanzenarten wie Lungen-Enzian, Mohrbährlapp, Arnika und Sonnentau angesiedelt. Auch als Brutstätte für Vögel ist das Gelände attraktiv. Es wurden brütende Zwergtaucher, Haubentaucher und Krickenten gesichtet.
  • Sie wandern weiter zum Secteweg bei Stuifzand, wo das kleinste Häuschen von Drenthe steht. Es war ursprünglich eine Plaggenhütte für eine Torfarbeiterfamilie. 1998 drohte dem Häuschen (inzwischen aus Stein) der Abbruch. Durch Vermittlung der Stiftung Het Drentse Landschap konnte es erhalten und als Ferienhaus eingerichtet werden.
  • Nach dem Überqueren des Baches Oude Diep geht es mit toller Aussicht auf die Bachniederung weiter. Etwas abseits der Strecke sind wiederum einige Denkmäler zu besichtigen. Das „Monument Zwarte Zaterdag“ (schwarzer Samstag) erinnert an die Zugbombardierungen vom 5. August 1944. In der Nähe von Siberië steht das Denkmal des jüdischen Arbeitslagers Kremboong.
  • Die hiesige Gegend heißt Siberië (also: Sibirien). An der gleichnamigen Straße stehen Bauernhöfe, die laut Überlieferung so abgelegen und verlassen waren, dass sie mit den widrigen Bedingungen und schlechten Erfahrungen von Napoleon auf seiner Reise nach und in Russland zu vergleichen waren. Auf damaligem Kartenmaterial ist diese Gegend allerdings noch nicht vermerkt.
  • Auf dem Weg zum Dorf Stuifzand kommen Sie an der biologischen Käserei JUSTA vorbei. Der Begriff Justa ist vom altgermanischen Wort für Käse abgeleitet. Wie der Name Stuifzand (Flugsand) schon sagt, gab es hier schon lange vor der hiesigen Siedlung Sand. Die Sandflächen wurden erstmals im 18. Jahrhundert urbar gemacht, ab etwa 1850 kamen die ersten Siedler.

Über die Ortschaft Stadterij geht es dann zurück nach Hoogeveen. Der Name Stadterij verweist auf die Familiendynastie Stadt, die hier einst wohnte. Hier endet die Wanderung „Oude Diep“. Gönnen Sie sich zum Abschluss etwas Leckeres in einem Café oder Restaurant vor Ort und lassen Sie diese schöne Wanderung noch einmal Revue passieren.

Endpunkt: Stationsplein 1
7901 AA Hoogeveen