Kop van Drenthe

Ein Gebiet, das aufgrund der Übergänge zwischen Sand, Lehm und Sumpf jeden Kilometer anders ist. Ein Gebiet, zwischen Groningen und Assen, mit mehreren Nationalparks und geschichtsträchtiger Kultur. Das zeichnet die Region Kop van Drenthe aus. Die auffallend abwechslungsreiche Landschaft ist in der letzten Eiszeit entstanden. Die Spuren, die eigenwillige Menschen aus der Vergangenheit und der Gegenwart hinterlassen haben, bilden eine unerschöpfliche Quelle von Geschichten. Einige sind weltberühmt, andere sind noch unentdeckt ... Folge einer Route entlang der vielen Geschichten und durch die Natur: von den Armen im Gefängnisdorf Veenhuizen bis zu den Herrenhäusern der reichen Groninger. Entdecke versteckte Bäche und Seen, beobachte schottische Hochlandrinder und schlendere durch die jahrhundertealte Landschaft aus Eschdörfern.


 

Die Highlights in der Region Kop van Drenthe - Dein Start für einen schönen Urlaub oder Tagesausflug

Die abwechslungsreiche Landschaft in der Region Kop van Drenthe - Seen, Sümpfe, Heidefelder und prähistorische Grabhügel

In der Region Kop van Drenthe kannst du in aller Ruhe die Schönheit der Naturgebiete genießen. Offenes Wasser, Sümpfe, Torfmoore und Graslandschaften wechseln sich ab. Darf es etwas mehr Action sein? Rund um die Seen wird eine Menge geboten.

Kultur entdecken

Die Region Kop van Drenthe strotzt vor Kultur. Kennst du die Geschichte des Mädchens aus Yde? Im Drents Museum erfährst du, was mit ihr geschehen ist. Jünger, aber nicht weniger besonders, ist die Geschichte des Gefängnisdorfes Veenhuizen. Ab 1818 wurden "arme Leute" aus den Städten hierher geschickt. Zuerst freiwillig, später unter Zwang. Schließlich zeigen verschiedene Landgüter den Reichtum früherer Zeiten.

Bleibe länger in der Region - In gemütlichen Brinkdörfern wie Norg und Roden oder lieber ruhig mitten in der Natur